images

Frühe Animationsfilme von
Jan Svankmajer

VorFilm: Computeranimation in DGS
„Rotkäppchen, Dackel und der Wolf“
Regie: Britt Dunse, zusammen mit gehörlosen Schülern aus Berlin

Die Kurzfilme des tschechischen surrealistischen Filmemachers und Objektkünstlers Jan Svankmajer sind mutig und überraschend, immer auch ein wenig unheimlich, weil er das Heimliche so deutlich zeigt und übertreibt.
In einem Film treffen sich Hand und Auge in einem engen Raum. Was machen sie miteinander?

Eintritt: 5 Euro (inkl. kleinem Büffet)

Werbeanzeigen

Freitag, 4.4. 2014, 20 Uhr, ab 19 Uhr geöffnet

The Deaf Police Story 1                                                                                                                                      von Abdola Torabi

Der Film spielt in einer Welt, in der das Wort „Gehör“ gänzlich unbekannt ist. Ein Planet, auf dem nur Gehörlose leben und die Ohren nur dem Gleichgewichtssinn dienen. Mittendrin der tollpatschige Polizist Abdola, der eine Serie Kindesentführungen aufdecken soll. Mit dem verschwundenen Marco (gespielt von Marco Majnik) spitzt sich die Lage zu und Abdola steht vor einer großen Herausforderung. Mit viel Humor und Gags am laufenden Band entsteht so die erste Polizeikomödie weltweit komplett in DGS! (Die Kinofassung wird mit Untertiteln für Hörende ausgestrahlt.)

Deaf Police

Eintritt (inklusive kleinem Büfett): 5 Euro

Reservierung: kinotreff@gmx.de

 

7.2. 2014, 20 Uhr – Reservierung unter: kinotreff@gmx.de   Eintritt: 5 Euro (inkl. kleinem Buffet)

3 Filme von hörgeschädigten Jugendlichen vom Bildungs- und Beratungszentrum für Hörgeschädigte Stegen, die im November 2013 den Bundesfilmpreis für Schüler beim UP AND COMING Filmfestival Hannover bekommen haben (für „Gorilla in der Villa“):

„Beim Gorilla in der Villa“ 6 min
„Herzlos“ 3 min
„Hommage an Charlie Chaplin“ 50 min

Als Gäste: hörgeschädigte Darsteller und ihr Lehrer Stefan Pößiger.

DGS-Dolmetscherin anwesend.

78140969 33354_300_216 Robert_filmt_1

__________________________________________________________________________________________Auf der Bühne nach den Filmen:

Stefan Pößiger, Claudia Herb (Hommage an Charlie Chaplin), Christian Onuchukwu (Gorilla, Herzlos), Alicia Ankermann (Gorilla), Steffen Welle (Gorilla) im Gespräch mit dem Publikum

DSCN1598

Freitag, den 15.11. 2013 um 20 Uhr (geöffnet ab 19 Uhr)

CH, 2012, 79 min, mit dt. UT

Regie: Dieter Gränicher

Der Dokumentarfilmer Dieter Gränicher macht sich im Frühling 2011 auf, die Welt der Gehörlosen zu erkunden. Einen Monat lang lebt er in einer Institution im Zürcher Oberland, in der Gemeinschaft des Gehörlosendorfes in Turbenthal. Arbeit, Wohnen, Freizeit – die Strukturen sind klar definiert. Aber es gibt viel Raum für individuelle Entwicklung sowie ein unterstützendes Netz von Betreuerinnen und Betreuern. Dieter Gränicher begleitet die häufig mehrfach behinderten, zum Teil auch psychisch kranken Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Alltag.

das-gehoerlosendorf-4672062 das-gehoerlosendorf-4672058

__________________________________________________________________________________________

15.11.2013

im Foyer, vor dem Film:

Die Veranstalterinnen begrüßen: